Das aktuelle Strahlenschutzgesetz sieht vor, dass die Bundesländer zum 31. Dezember 2020 Radon-Vorsorgegebiete ausweisen. In von stärkerer Radon-Konzentration betroffenen Gebieten haben die Kommunen dann 18 Monate Zeit unter anderem für erste Langzeitmessungen in potenziell betroffenen...