Gleich vier Führungskräfte setzte der Ulmer Polizeipräsident Bernhard Weber im Dezember in ihre neuen Leitungsfunktionen bei der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ulm, welches auch für den Landkreis Heidenheim zuständig ist, ein. Er übergab im Rahmen einer kleinen Feierstunde dem Leitendem Kriminaldirektor Thomas Friedrich die Leitung der Kriminalpolizei. Der 56-Jährige, der seinen Dienst bei der Polizei Baden-Württemberg 1983 begann, tritt damit die Nachfolge von Thomas Wild an, der Anfang Februar vergangenen Jahres als Polizeivizepräsident zum Polizeipräsidium Einsatz wechselte.

Die weiteren neuen Amtsinhaber:

Zuvor hatte Friedrich die Leitung der Führungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion inne. Diese Funktion übertrug Weber jetzt Kriminaldirektorin Sonja Bohlien, die bis dahin die Kriminalinspektion 4 (Organisierte Kriminalität, Rauschgiftkriminalität) leitete. Kriminalrat Schmitt übernahm die Leitung der Kriminalinspektion 7 (Einsatz- und Ermittlungsunterstützung, Kriminaldauerdienst, Datenstation) und Kriminaloberrat Schmelcher die Leitung der Kriminalinspektion 1 (Kapital-, Sexual- und Amtsdelikte).

Heidenheim