Heidenheim / hz Im Rahmen der Orgelmusik zur Marktzeit spielt Ann-Katrin Roth am 11. Mai die „Première Symphonie“ von Louis Vierne in der Pauluskirche.

Am kommenden Samstag, 11. Mai, findet um 10 Uhr in der Pauluskirche eine Orgelmusik zur Marktzeit mit der jungen Organistin Ann-Katrin Roth statt. Roth studiert an der Hochschule für Musik Nürnberg künstlerisches Orgelspiel bei Prof. Markus Willinger, sowie Musikpädagogik Orgel. Seit September 2018 ist sie Musiklehrerin an der Urspringschule Schelklingen und seit Januar 2019 leitet sie den Kirchenchor Mergelstetten.

Im Rahmen der Marktmusik spielt Roth die „Première Symphonie“ (Erste Orgelsinfonie) von Louis Vierne. Im Juni wird die Organistin das Werk im Bamberger Dom spielen. Es ist das Hauptwerk ihrer bevorstehenden Abschlussprüfung.

Louis Vierne war ein bedeutender französischer Organist und Komponist. Er wurde fast völlig blind geboren. Vierne studierte in Paris bei César Franck und Charles-Marie Widor. 1892 ernannte Widor seinen Schüler zum Stellvertreter an der Orgel der Pariser Kirche Saint-Sulpice. 1894 wurde Vierne zusätzlich Widors und später Alexandre Guilmants Assistent am Pariser Conservatoire. Im Jahr 1900 folgte seine Berufung zum Titularorganisten der Kathedrale Notre-Dame in Paris.