Wiederholt kritisiert wurde in der Öffentlichkeit der Flächenverbrauch durch den Bau des Amazon-Lagers auf dem Rinderberg sowie das Fehlen einer Fotovoltaikanlage.

Eine solche soll offenbar kommen. Laut Swen Profendiener, Leiter des Geschäftsbereichs Liegenschaften, ist die Installation im Bebauungsplan nicht verpflichtend festgeschrieben, Betreiber und Nutzer des Gebäudes hätten sie aber zugesagt. Vorrichtungen befänden sich auf dem Dach.

Logistikstandort auf dem Heidenheimer Rinderberg Amazon liefert schon aus

Heidenheim