Kreis Heidenheim / Manfred F. Kubiak Die Ausstellung der Heidenheimer Künstlervereinigung wird in der historischen Klosteranlage zu sehen sein.

Was eigentlich schon seit jeher im Namen steckte, wird bei der „Open“-Ausstellung 2018 wörtlich genommen: sie öffnet sich. Und zwar in dem Sinn, dass sie erstmals in der 19-jährigen Geschichte über die Stadtgrenzen Heidenheims hinausgeht und am Wochenende des 12. und 13. Mai in Königsbronn stattfindet.

Die Ausstellung der Heidenheimer Künstlervereinigung wird in der historischen Klosteranlage zu sehen sein, genauer gesagt beziehen die Künstler mit Unterstützung des Kulturvereins Königsbronn das Lange Haus neben dem Bahnhof und das Torbogenmuseum auf der anderen Seite der Gleise.

Die Gemäuer, teils renoviert, teils nicht, versprechen eine spannende Kulisse. Geöffnet ist die Ausstellung an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr. Im Langen Haus gibt es dazu ein Treffpunkt-Café, ebenso können Ausstellungen des Kulturvereins Königsbronn auf dem Gelände besucht werden.