Heidenheim / hz In seinem Jubiläumsjahr konnte der Verein fast 50 Mitglieder für ihre Treue auszeichnen.

100 Jahre – 100 Ehrungen? Das nicht, aber gut die Hälfte dieser Zahl an zu ehrenden Mitgliedern hat das Naturtheater in seinem Jubiläumsjahr vorzuweisen. Bei der Weihnachtsfeier des Vereins nahm Vorsitzender Norbert Pfisterer zusammen mit Vorstands- und Beiratskollegen Lara Tschabrun, Petra Pfisterer, Ulrike Valentin und Marita Kasischke die Ehrungen vor.

Auf sage und schreibe 55 Jahre Mitgliedschaft bringt es Elena Moser, dicht gefolgt von Inge Eisenschmid, die nicht nur 45 Jahre lang im Verein ist, sondern ebenso lange als Maskenbildnerin und Leiterin dieses Ressorts tätig ist. Die Ressortleitung gibt sie nun zum Ende des Jahres ab, doch auf ihren Dienst an Puder und Pinsel wird der Verein weiter zählen dürfen.

35 Jahre lang dabei sind Andreas Warken, der nicht nur Spieler, sondern auch Ressortleiter der Pyrotechnik ist, und Stephan Fritz, Spieler und vielfacher Regisseur, der mit dem „Graf von Monte Christo“ nunmehr an seine erste Regiearbeit in Sachen Erwachsenenstück geht. Bettina Ostermayer, langjähriger Beirat, Ex-Vorstand, Spielerin und Regisseurin, wurde ebenfalls für 35 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Susanne Schneider, ebenfalls vielfach tätig gewesen als Spielerin und als Regisseurin, und Christian Horn, Spieler Regisseur und vielfach in Sachen Bühnen- und Kostümbild tätig, sowie Othmar Parg erhielten ihre Ehrung für 30 Jahre Mitgliedschaft.

Ein Vierteljahrhundert lang im Verein sind Anna-Marie Barth, Marlis Bernet-Götz, Simon Däubler, Thomas Dietrich, Beatrice Frey, Renate Heckele, Anne-Sophie Pfisterer und Elke Steinfeld. Für ihre 20-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden Anna Bewersdorff, Gabriele und Günter Freudenmann, Suky-Diane Gentner, Paul Hafner, Käthe Hesko, Jonas Hirschberger, Olaf Otto, Hermann Schrötter und Christoph Valentin.

Und auch für zehn Jahre Mitgliedschaft gab es Auszeichnungen für Manuela und Vanessa Bittner, Rossana Boss, Thomas Bünnigmann, Oliver Cloos, Iris Ferstl, Emil Hirschberger, Bernd Hommel, Carmen Jäger, Kerstin Jügler, Ralf Käpplinger, Kerstin Keppler, Lara Osin, Miroslaw Pogorzelski, Paul Schäfer, Kim Simon und Sabine Stangl.