Heidenheim / kats Am Samstag, 30. November, hat der Whatsapp-Dienst der HZ geendet. Damit Sie trotzdem auf dem Laufenden bleiben, verschickt die Redaktion künftig kostenlos Push-Mitteilungen über die HZ-App. Hier wird erklärt, wie man diese erhalten kann.

Über den Messenger-Dienst Whatsapp hat die Heidenheimer Zeitung bislang ihre Leser auf dem Laufenden gehalten: Immer, wenn es etwas Neues gab, verschickte die Redaktion eine Whatsapp - sei es, weil eine wichtige Straße nach einem Unfall gesperrt war, weil der FCH gespielt hat oder weil es darüber hinaus interessante, aktuelle Entwicklungen, Nachrichten oder Ereignisse gab.

Dieses Whatsapp-Angebot hat zum Samstag, 30. November, geendet. Der Grund: Whatsapp hat seine Richtlinien verändert, die es fortan nicht mehr ermöglichen, Whatsapp-Nachrichten als Newsletter zu verschicken.

Die Alternative: Push-Nachrichten mit der HZ-App

Weil die Heidenheimer Zeitung ihre Leser aber auch weiterhin mit Kurznachrichten zu wichtigen Informationen auf dem Laufenden halten will, gibt es ab sofort eine Alternative: Push-Mitteilungen aus der HZ-App. Der Empfang dieser Nachrichten ist kostenlos. Voraussetzung ist die Installation der HZ-App.

Die App können Sie hier im App-Store von Apple und hier im Play-Store von Google herunterladen.

Immer auf dem Laufenden in den Rubriken Blaulicht, Lokales und Sport

Genau wie bisher können Leser auswählen, ob sie Benachrichtigungen aus den Sparten Sport, Blaulicht oder Lokales empfangen wollen. Direkt nach der Installation und beim erstmaligen Öffnen der HZ-App können Nutzer auswählen, welche dieser Rubriken sie erhalten wollen und welche nicht.

Und so funktioniert’s:

Die neue HZ-App gibt es kostenlos im Apple-Appstore sowie im Play-Store. Man kann diese auf jedes Smartphone oder Tablet herunterladen und dort installieren.
© Foto: hz

Beim ersten Öffnen wird Ihnen der Datenschutzhinweis angezeigt: Um weiter in die App zugelangen, muss dieser akzeptiert werden.
© Foto: hz

Als nächstes werden Apple-Nutzer dann gefragt, ob sie Push-Nachrichten empfangen möchten: Die Push-Nachrichten ersetzen die Nachrichten, die Sie bisher über den Whatsapp-Newsletter der Heidenheimer Zeitung empfangen haben.
© Foto: hz

Im nächsten Schritt können Sie auswählen, aus welchen Themenbereichen Sie in Zukunft über die neue App Push-Nachrichten empfangen möchten.
© Foto: hz

In diesem Schritt können Sie aus drei Rubriken auswählen. Zur Auswahl stehen Lokales, Blaulicht und Sport – genau wie bisher auf Whatsapp. Sie können entweder alle, einen oder auch zwei Bereiche auswählen, ganz nach Interesse.
© Foto: hz

Per Klick auf das blaue Kreuz oben rechts verlassen Sie auf Apple-Geräten die Ansicht. Falls Sie kein blaues Kreuz sehen (Android-Geräte), klicken Sie einfach oben links im Screen auf einen kleinen grauen Pfeil oder auf den „Zurück“-Button ihres Geräts. Ihre Auswahl wird gespeichert. Sofern Sie über ein HZ-Abo verfügen, können Sie diese Push-Einstellungen später im Menü der App noch einmal verändern.
© Foto: hz

Und das war’s auch schon: Mit „Jetzt entdecken“ können Sie mehr über die HZ-App erfahren. Mit einem Abo für die eZeitung können Sie in der App zudem die eZeitung lesen. Wenn Sie nur Push-Mitteilungen erhalten wollen, sind Sie nun fertig. Bitte schließen Sie die App. Sobald es eine aktuelle Meldung gibt, erhalten Sie diese als Push-Mitteilung.
© Foto: hz

Und los geht es: Wer diese Schritte befolgt und abgeschlossen hat, wird auch weiterhin direkt aus der HZ-Redaktion kostenlos mit wichtigen Neuigkeiten und spannenden Themen versorgt.

Wichtiger Hinweis für iPhone-Nutzer:

Aller Anfang kann Probleme mit sich bringen und so war es auch mit der neuen HZ-App für iPhones. Diese zeigte anfangs teilweise ein fehlerhaftes Verhalten, wenn man Push-Mitteilungen, die die HZ-Redaktion verschickt, öffnete. Nun steht ein Update bereit, das dieses Problem behebt. Es steht im Apple Appstore zu Verfügung (Version 4.1.).

So können Sie auch HZ+ Artikel lesen

Push-Mitteilungen aus der HZ-App können auch auf Artikel verweisen, die mit HZ+ gekennzeichnet sind und die nur mit einem Abo gelesen werden können. Wer ein Abo für die eZeitung der HZ hat, hat automatisch auch alle HZ+ Artikel inbegriffen. Es ist allerdings ein Log-In auf hz.de notwendig, bevor die Plus-Artikel gelesen werden können. Die Zugangsdaten für hz.de sind dieselben wie für den Zugang zur eZeitung.

Wer kein eZeitungs-Abo der HZ und auch kein Digital-Abo für HZ+ hat, kann in jedem HZ+ Artikel ein Abo oder einen kostenlosen Probemonat abschließen.

Digitales Abonnement Fragen und Antworten zu HZ+

Warum muss man sich auf hz.de anmelden? Was bedeutet HZ+? Und welche Möglichkeiten gibt es, wenn man bereits Abonnent der gedruckten HZ ist? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum HZ+-Angebot der Heidenheimer Zeitung.

Die neue App der Heidenheimer Zeitung bietet viele Extras - angefangen mit der Vorabendausgabe ab 19 Uhr. Hier alle Infos zur neuen App: