Heidenheim / Joelle Reimer Stefan Tolnai singt mit Kollegen am Samstag, 9. Februar, bei „Musical Friends – Unplugged“ im Konzerthaus.

Dass er ein Freund von Musicals ist, ist fast etwas untertrieben. Nein, Stefan Tolnai liebt Musicals – das hat er in der Vergangenheit mit Konzerten, CDs und nicht zuletzt seinem Engagement in „Aladdin“ im Stage Theater Neue Flora in Hamburg schon des Öfteren bewiesen, und genau das will er am Samstag, 9. Februar, ab 19 Uhr im Heidenheimer Konzerthaus wieder zeigen.

Mit seinem neuen Format „Musical Friends – Unplugged“ legt er nicht nur den Schwerpunkt auf einen konzertanten Abend, sondern hat zur Unterstützung auch gleich drei Gäste eingeladen, die sich bestens auskennen im Musical-Business: Lucy Scherer, Kevin Tarte und Roberta Valentini. „Außerdem werden auch die Teilnehmer der Talentschmiede zwei Songs singen“, sagt der gebürtige Heidenheimer.

Die Idee zu einem solchen Abend entstand durch die Benefiz-CD „Musical Friends for Charity“, die er 2014 herausgebracht hat. 20 Tracks aus verschiedenen Musicals sind darauf enthalten, und auch am kommenden Samstag sollen Lieder aus verschiedenen Musicals präsentiert werden: „Anastasia“, „Phantom der Oper“, „Elisabeth“ oder „Wicked“ – mit letzterem hat vor allem Lucy Scherer bereits Erfahrung, war sie doch als Hexe Glinda in der deutschen Erstaufführung in Stuttgart mit dabei.

Die zweite Dame des Quartetts, Roberta Valentini, stammt aus Nürnberg und hat bereits in zig Musicals gespielt – unter anderem ebenfalls in „Wicked“, was gerade deshalb gut ins Programm passt, da sie zusammen mit Scherer das Lied „Frei und schwerelos“ aus eben jenem Musical zum Besten geben wird. Als Urgestein im Musical-Bereich bezeichnet Tolnai Kevin Tarte, der in Seattle geboren und momentan in Stuttgart zu Hause ist. Seit über 25 Jahren tourt er durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Dann wird die Talentschmiede singen, und damit werden die rund zwei Stunden Bühnenprogramm im Konzerthaus auch schon gut gefüllt sein. „Naja, einen kleinen Gast gibt es noch. Den Neffen eines Musical-Kollegen aus Schwäbisch Gmünd, Elias Biechele“, sagt Tolnai, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, den 13-Jährigen zu fördern. „Es ist ein bisschen wie ein Déjà-vu, er erinnert mich an mich selbst. Und ich hatte auch das Glück, von vielen Seiten unterstützt zu werden. Das möchte ich so weitergeben.“

Karten im Vorverkauf gibt es im Ticketshop der Heidenheimer Zeitung.