Die Kontrollen fanden im Rahmen des Aktionstages „sicher.mobil.leben“ statt. Im Mittelpunkt stand dabei laut Polizei die Überprüfung von Verkehrsteilnehmern auf die Beeinflussung durch Alkohol und Drogen im Straßenverkehr.

Mit acht Kontrollstellen in Biberach, zehn in Göppingen, neun im Alb-Donau-Kreis und in Ulm sowie sechs Kontrollstellen in Heidenheim wurden insgesamt 1200 Verkehrsteilnehmer kontrolliert.

Größte Kontrollstelle an der A7 bei Heidenheim

Wie die Polizei weiter mitteilt, befand sich die größte der 44 Kontrollstellen an der A7, Fahrtrichtung Würzburg, am Parkplatz Härtsfeld bei Heidenheim.

Polizei und Zoll sowie vier Polizeihunde waren hier im Einsatz. Um in Fahrzeugen versteckte Drogen zu finden, setzte der Zoll auch eine Röntgenanlage ein. Bei den 90 dort kontrollierten Personen wurden sechs Verkehrsverstöße und drei weitere Verstöße festgestellt, so die Polizei.

Sieben Fälle von Drogen am Steuer in Heidenheim

Insgesamt zählte die Polizei eigenen Angaben zufolge 58 Verkehrsverstöße. Darunter finden sich neben 13 Verstößen wegen Alkohols und Rauschgiften (Göppingen: vier, Heidenheim: sieben, Ulm: zwei) auch 24 Handyverstöße (Biberach: fünf, Göppingen: vier, Heidenheim: drei, Ulm: acht, Verkehrspolizei: vier). Außerdem hielt die Verkehrspolizei zwölf Fahrer an, die gegen die Vorschriften zu Lenk- und Ruhezeiten verstießen.

Unabhängig von der Teilnahme am Straßenverkehr kamen 58 weitere Verstöße ans Licht (Heidenheim: vier, Ulm: 22, Verkehrspolizei: 17).

51 Ordnungswidrigkeiten, vier Straftaten und sogar eine Person, die zur Festnahme ausgeschrieben war, entdeckten die Beamten.

Große Polizeikontrolle mit Zoll am Donnerstag am Rastplatz Härtsfeld an der A 7

Bildergalerie Große Polizeikontrolle mit Zoll am Donnerstag am Rastplatz Härtsfeld an der A 7