Schnaitheim / Manfred Kubiak Da es sich um einen Engel handelt, könnte er am Ende ja womöglich sogar noch fortgeflogen sein. Der Wahrheit näher allerdings kommt die Vermutung, dass ihn jemand gestohlen hat.

Das glaubt auch Mel Koschel, für deren Ausstellung im Jagdschlössle der von ihr gemalte Engel geworben hatte.

Doch kurz, bevor die Schau am vergangenen Wochenende zu Ende ging, war er dann weg. Die Künstlerin nahm's gefasst zur Kenntnis und fragt: „Wer soll einen Engel schon aufhalten?“