Am Sonntag wählt Heidenheim einen neuen Oberbürgermeister und vier Kandidaten standen zur Wahl. Tausende Briefwahlstimmen wurden bereits abgegeben, doch bis am Sonntagabend um 18 Uhr die Wahllokale schließen war nichts entschieden.

Wir wollten vorab in einem nicht repräsentativen Meinungsbild unter HZ-Lesern wissen: Welchem der vier Kandidaten trauen Sie es zu, die Wahl am Sonntag zu gewinnen? Wer holt die meisten Stimmen? Der Stuttgarter Stadtrat Dr. Klaus Nopper, der Heidenheimer IT-Berater Matthias Förster, der bisherige Haßmersheimer Bürgermeister Michael Salomo oder der Gerstetter Möbelproduzent Matthias Ludewig?

Hier das Ergebnis der nicht repräsentativen Umfrage unter HZ-Lesern:

Ganz klarer Sieger bei diesem Meinungsbild war Michael Salomo, der mehr als die Hälfte der Stimmen der Teilnehmer bekam. Ob sich dieses Ergebnis auch bei den offiziellen Wahlergebnissen wiederspiegel?

Die Ergebnisse der Stimmenauszählung nach der Oberbürgermeisterwahl gibt es am Sonntagabend hier:

Oberbürgermeister-Wahl Heidenheim Michael Salomo gewinnt im ersten Wahlgang

Heidenheim

Wer vorab noch einmal mehr über die Kandidaten und den Ablauf der Wahl erfahren möchte, kann hier alles nachlesen: Oberbürgermeister-Wahl Heidenheim

Oberbürgermeisterwahl in Heidenheim So viele Stimmen sind am Sonntag zum Sieg nötig

Heidenheim