Heidenheim / hz Zu rücksichtslosen Radfahrern (Leserbrief „Unsitte bei Radfahrern“, HZ vom 23. Januar)

Er radelt wacker, frei von Scham, über alles, was ihm vor die Felgen kommt: Gehwege, rote Ampeln, ab und an auch mal ein Fußgänger.

Die Fußgängerzone erklärt er kurzerhand für sich zum Radschnellweg. Durch Ansprache aus seiner egoistischen Filterblase wachgerüttelt, zeigt er wenig Einsicht.

Mangels Kontrollen wird er in seinem Fehlverhalten sogar noch bestärkt. So wird er sich also weiter vermehren, der "Mir-is-alles-wurscht"-Radler.

Gordon Wagner, Heidenheim