Heidenheim / hz Zu Umweltschutz in Europa und Lithium-Abbau in Chile.

Die Sendung „Wiso“ strahlte eine Dokumentation über den Abbau von Lithium in Chile aus. Lithium wird in großen Mengen für die Batterien z. B. in E-Autos, E-Bussen etc. benötigt. Zum einen werden für den Abbau von Lithium riesige Mengen Grundwasser benötigt, was den Grundwasserspiegel in Chile dramatisch sinken lässt, und zum anderen klaffen in der Natur riesige „Abbauwunden“, die Natur dort ist völlig zerstört!

Da der Grundwasserspiegel durch den Lithium-Abbau derart abgesunken ist, haben die chilenischen Bauern kein Wasser mehr zur Bewässerung ihrer Felder, deren Tiere haben kein Wasser mehr und verdursten – kurzum, weil wir aufs völlig falsche Pferd setzen, nämlich E-Mobilität, verantworten wir, dass Menschen in Chile die Existenzgrundlage entzogen wird und sie ihre Familien nicht mehr ernähren können.

Umweltschutz hört doch nicht an der deutschen oder europäischen Grenze auf! Aber was interessiert uns Chile, das ist ja weit weg und Hauptsache, wir können uns ein „grünes Gewissen“ ans Hemd heften!

Und was ist denn mit Flugzeugen und Kreuzfahrtschiffen – die größten Luftverpester und Umweltverschmutzer überhaupt. Ach ja, Kreuzfahrtschiffe gibt es ja in Stuttgart nicht, also muss uns auch das nicht interessieren, die Umweltverschmutzung passiert ja nicht vor unserer Haustür.

Wie viele Flüge starten und landen täglich in Stuttgart, Frankfurt, München etc.? Wo bitte sind hier all die Umweltschützer? Ich kann es Ihnen sagen: in den Flugzeugen und auf den Kreuzfahrtschiffen!

Umweltschutz hört dann ganz schnell auf, wenn man nicht mehr in Urlaub fliegen darf oder kurz für 39,00 Euro (oder noch billiger) zum Shoppen nach Mailand oder zum Saufen nach Mallorca fliegen darf!

Will mir irgendjemand erzählen, dass unter den unzähligen Passagieren von Fluglinien und Kreuzfahrtschiffen keine Umweltschützer sind? Welcher freitagsdemonstrierende Schüler hat kein Handy? Welcher Umweltschützer hat weder E-Bike noch Auto? Was also bitte soll das Getöse um E-Mobilität? Das ist doch reine Augenwischerei!

Wir treiben Raubbau an der Natur (z. B. in Chile), zerstören ignorant Existenzen – aber Hauptsache, wir können uns mit (zerstörerischem) Umweltschutz rühmen!

Brigitta Stürzl, Heidenheim