Sehr erschreckend finde ich zu lesen was unsere Landesregierung für Pläne hat, was Nichtgeimpfte (Corona) Mitbürger angeht. Warum sollen bitte Nichtgeimpfte in Zukunft einen PCR Test vorweisen müssen, um in Zukunft ein Restaurant besuchen zu können, deren Inhaber sicher froh sind, um jeden Gast, nach dem langen Lock Down. Hier stellt sich mir die Frage ob die Antigen Schnelltest welche im Moment noch gültig sind , plötzlich nicht mehr glaubhaft sind . Und immer häufiger wird sichtbar wie man Druck ausüben kann , damit sich auch jene Menschen , welche weiterhin am grübeln sind , oder sich bewusst gegen eine Impfung entschieden haben doch "Schwach" werden und sich impfen lassen. Warum sonst kann man sich bald überall , ob vor dem Supermarkt , oder Stadion.. impfen lassen. Weil der Mensch gerne den bequemen Weg gehen. Dazu bekommt man im besten Fall noch ein kleines Geschenk dazu . Warum werden nicht jene Menschen belohnt , welche präventiv etwas für ihre Gesundheit tun, und somit aus der Risikogruppe derer fallen , die vermutlich schwer an Covid 19 erkranken würden ? Nicht jeder der kritisch gegenüber einer Covid Impfung ist , ist zugleich ein Impf oder Coronagegner , nein sie gehen.bewusst den "unbequemeren Weg" und beschäftigen sich sehr mit dirsem Thema. Viel wichtiger wäre doch weiterhin gewisse Regeln einzuhalten , was viele längst nicht mehr für nötig halten , da sie der Meinung sind sobald sie geimpft sind wäre dies nicht mehr so nötig. Bleibt zu hoffen das es zu keiner Impfpflicht kommt und jeder weiterhin selbst entscheiden kann ob er sich impfen lassen möchte oder nicht. Sehr unverständlich ist auch das Genese einen Test vorweisen sollen , was bisher noch nicht der Fall ist. Diesen Mitbürgen wird empfohlen sich erst nach 6 Monaten impfen zu lassen, sie haben also erst dann die Möglichkeit dazu. Warum also nicht weiter so wie im Moment , wer nicht geimpft oder genesen ist lässt sich testen , alle anderen können ihren Nachweis bringen. Lasst doch die Entscheidung jedem selbst, ohne den mentalen Druck auszuüben ob er sich impfen lässt oder nicht .

Silke Wenzel, Heidenheim