Heidenheim / HZ Leserbrief zum Thema E-Autos.

Die Sendung WISO strahlte eine Dokumentation über den Abbau von Lithium in Chile aus. Lithium wird in großen Mengen für die Batterien z.B. in E-Autos, E-Bussen etc. benötigt.

Zum einen werden für den Abbau von Lithium riesige Mengen Grundwasser benötigt, was den Grundwasserspiegel in Chile dramatisch sinken lässt, und zum anderen klaffen in der Natur riesige „Abbauwunden“, die Natur dort ist völlig zerstört! Da der Grundwasserspiegel durch den Lithium-Abbau derart abgesunken ist, haben die chilenischen Bauern kein Wasser mehr zur Bewässerung ihrer Felder, deren Tiere haben kein Wasser mehr und verdursten – kurzum weil wir auf’s völlig falsche Pferd setzen, nämlich E-Mobilität, verantworten wir, dass Menschen in Chile und in anderen Ländern die Existenzgrundlage entzogen wird und sie ihre Familien nicht mehr ernähren können.

Umweltschutz hört doch nicht an der deutschen oder europäischen Grenze auf! Wir treiben Raubbau an der Natur, zerstören ignorant Existenzen und heften uns damit noch stolz ein „grünes Gewissen“ an’s Hemd! Aber was interessiert uns Chile, das ist ja weit weg…

Brigitta Stürzl, Heidenheim