In seinem Kommentar „Trügerische Ruhe“ übersieht Stefan Kegel einen ganz entscheidenden Punkt: Die Angriffe der Hamas, unterstützt von ausländischen Kräften, haben die Auslöschung des Staates Israel und die Vertreibung der Juden zum Ziel. Israel hatte als Friedensangebot 2005 den Gazastreifen vollständig geräumt und die „Gegenleistung“ der Hamas besteht nun daran, Wohngebiete in Israel mit Raketen zu beschießen. Mit seinen Gegenangriffen verteidigt Israel darum nichts mehr und nichts weniger als seine pure Existenz.

Anders liegen die Verhältnisse im Umgang mit der PLO, die das Existenzrecht Israels anerkennt und von Israel als Gegenleistung einen eigenen palästinensischen Staat erwartet. Hier liegt für Israel und für „ehrliche Makler“ ein nach wie vor nicht zu unterschätzender diplomatischer Spielraum, den es nun verstärkt zu nutzen gilt.

Dr. Veit Gruner, Heidenheim