Gegen 18 Uhr hielt sich ein 19-Jähriger in einem Modegeschäft in der Karlstraße in Heidenheim auf. Wie die Polizei berichtet, nahm er in eine Umkleidekabine vier Jacken mit. Dabei wurde er offenbar von Zeugen beobachtet.

Der Mann verließ die Umkleidekabine und ging, wobei in der Umkleide lediglich eine Jacke zurückblieb, so die Polizei.

Zeuginnen versuchten, den 19-Jährigen aufzuhalten. Der stieß die Frauen beiseite, warf die Jacken auf den Boden und versuchte aus dem Geschäft zu flüchten. Eine Frau wurde dabei laut Polizei leicht verletzt. Sie wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen hindern Ladendieb an Flucht aus Heidenheimer Geschäft

Weitere Zeugen wurden auf den Vorfall aufmerksam und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten nahmen den 19-Jährigen mit auf ein Polizeirevier, ließen ihn jedoch nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder gehen.

Er muss sich nun wegen eines räuberischen Ladendiebstahls verantworten, so die Polizei. Das Polizeirevier Heidenheim (Telefon 07321.3220) sucht nun den Kunden als Zeugen, der den 19-Jährigen festgehalten und an der Flucht aus dem Geschäft gehindert hatte.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Heidenheim und der Region.