Am Montag gegen 13.30 Uhr fuhr ein Mercedes in der Bergstraße in Heidenheim. Eine Polizeistreife sah das Auto und stoppte den 39-jährigen Fahrer. Bei der Kontrolle stellten die Beamten ein dreijähriges Kind und die Mutter auf der Rücksitzbank fest. Das Kleinkind saß zwar in einem vorgeschriebenen Kindersitz, war aber nicht angeschnallt, so die Polizei. Auch die 38-Jährige habe den Sicherheitsgurt nicht angelegt gehabt.

Der Vater selbst sei aufgrund einer Verletzung am rechten Arm eingeschränkt und deshalb nicht in der Lage gewesen, seinen Mercedes ordnungsgemäß zu führen. Er durfte wegen dem vorübergehenden körperlichen Mangel nicht weiterfahren und musste sein Auto stehen lassen.