Gegen 7 Uhr fuhr ein 37-Jähriger am Montag mit seinem Transporter in der Kanalstraße in Richtung Mergelstetten. Vor ihm war ein 62-Jähriger in einem VW Up unterwegs. In der Nähe der Seestraße hatte der Autofahrer gebremst, so die Polizei. Das sah der Fahrer des Transporters zu spät und fuhr auf den Pkw auf.

Die Wucht des Aufpralls schob das Auto auf einen Lkw. Der VW-Fahrer konnte sich noch selbst aus dem Auto befreien. Rettungskräfte brachten ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Fahrer des Kastenwagens und des Lkws blieben unverletzt.

Der Transporter und der VW Up waren nicht mehr fahrbereit, ein Abschlepper nahm sie mit. Laut Polizei beläuft sich der Gesamtsachaden auf etwa 20.000 Euro.