Am Freitag, 18. Juni, vermeldet das Robert-Koch-Institut eine 7-Tage-Inzidenz von 27,1 im Landkreis Heidenheim.

Wie das Heidenheimer Landratsamt mitteilt, liegt die Inzidenz im Landkreis Heidenheim damit bereits den vierten Tag in Folge unter der Marke von 35. Sollte die 7-Tage Inzidenz auch am Samstag, 19. Juni, niedriger als 35 sein, wäre dies der fünfte Tag in Folge. Somit könnten ab Sonntag, 20. Juni, weitere Lockerungen im Landkreis Heidenheim in Kraft treten.

Testpflicht im Landkreis Heidenheim könnte teilweise entfallen

Unter anderem würde in diesem Fall ab Sonntag die Testpflicht für die Außengastronomie, sowie bei Veranstaltungen und bestimmten Einrichtungen, wenn man sich ausschließlich im Freien aufhält, entfallen.

Delta-Variante im Kreis Heidenheim Noch mehr Fälle mit indischer Virusvariante

Heidenheim

Kreis Heidenheim

Auch private Feiern im Gastgewerbe seien dann laut dem Heidenheimer Landratsamt bei einer stabilen Inzidenz von unter 35 mit bis zu 50 Personen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich zulässig. Ein Test, Genesenen- oder Impfnachweis ist hier jedoch weiterhin erforderlich.

Übersicht der Corona-Lockerungen im Landkreis Heidenheim

Eine ausführliche Übersicht der bei gleichbleibender oder sinkender Inzidenz ab voraussichtlich Sonntag, 20. Juni 2021 geltenden Regeln im Landkreis Heidenheim sowie die Feststellung der 7-Tage-Inzidenz unter 35 werden ab Samstag auf der Corona-Homepage des Landkreises Heidenheim unter www.info-corona-lrahdh.de zu finden sein.

Sollte das Robert-Koch-Institut am Samstag eine Inzidenz über 35 im Landkreis Heidenheim feststellen, treten vorerst keine weiteren Lockerungen in Kraft.

Heidenheim