Am Samstagabend war ein 24-Jähriger zu Fuß im Bereich der Ludwig-Lang-Straße unterwegs. Laut Polizei war er zuvor in einem dortigen Lebensmittelmarkt und hatte diesen kurz nach 19.30 Uhr verlassen.

Auf einem Fußweg zwischen dem Markt und den dortigen Bahngleisen wurde er von drei Männern gestoppt. Diese forderten von dem jungen Mann die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Mann kein Geld herausgab, schlugen die drei Männer den Geschädigten brutal nieder und traten mit großer Wucht gegen den Kopf des Mannes. Sie versuchten dann vergeblich, ihm den Geldbeutel aus der Hosentasche zu ziehen. Anschließend flüchteten die drei Männer zu Fuß und ließen das Opfer liegen.

Der Mann konnte sich zum Einkaufsmarkt schleppen. Dort brach er dann zusammen. Er wurde in schwer verletztem Zustand vom Rettungsdienst in die Klinik gebracht. Zur Täterschaft ist bislang nur bekannt, dass es sich laut Polizei um drei jüngere Männer mit arabischem Aussehen handeln soll. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Heidenheim bzw. an die Kripo in Heidenheim, Tel. 07321 322-0, erbeten.

Hier weitere Polizeimeldungen aus der Region Heidenheim.