Seit Frühjahr war es still geworden bei „Unterm Dach“. Der HZ-Podcast, der zuvor zweimal pro Monat mit einer jeweils neuen Episode herausgekommen war, musste in die Pause. Zum einen, weil Corona dies notwendig machte. Zum anderen, weil Umbauarbeiten im Pressehaus Heidenheim die Aufnahme zwischenzeitlich verhinderten.

Im Sommer gab es trotz dieser Widrigkeiten eine Podcast-Folge, die Redakteure der HZ gemeinsam mit Kollegen der Südwestpresse in Ulm aufgenommen hatten. Anlass und Gesprächsthema war der Mord an Maria Bögerl, der sich zum zehnten Mal gejährt hatte.

Doch nun soll Schluss sein mit Ausnahmen und Pausen, denn „Unterm Dach“ geht wieder in die Produktion. Künftig einmal pro Monat soll es eine neue Episode geben. Die Themen sind dabei bunt gemischt. Was sie alle vereint: Im HZ-Podcast kommen Gesprächspartner zu Wort, die aus dem und über den Landkreis Heidenheim berichten.

Zum Podcast-Auftakt: Das Thema Spielsucht

Der Auftakt in die neue Episodenreihe wird am Donnerstag, 23. Oktober, stattfinden. In der ersten Folge nach der Pause wird es um das Thema Spielsucht gehen. Am Mikrofon dabei sind zwei Experten aus Heidenheim – beide mit ganz unterschiedlichem Hintergrund und Erfahrungen. Es wird zu hören sein, wie der Weg in eine Spielsucht aussieht, welche Probleme die Süchtigen haben, wie Angehörige und auch Betroffene dies erkennen und Hilfe suchen können, und es wird darum gehen, wie gesetzliche Rahmenbedingungen das Problem sogar noch verschärfen, statt zu bekämpfen. Denn just vergangene Woche trat erneut eine Änderung in Kraft, die das Glücksspiel weiter vereinfacht. Alle Hintergründe dazu gibt’s ab Donnerstag im Podcast „Unterm Dach“.

Der Podcast ist zu hören auf der Internetseite der HZ unter hz.de/podcast sowie auf Spotify und Apple Podcast unter dem Stichwort „Unterm Dach“.

Hier alle bisherigen Folgen von „Unterm Dach“ anhören: