Heidenheim / Andreas Uitz An der technischen Schule Heid Tech ist die erste HZ-Leseecke eingeweiht worden. Nun haben die Schüler hier die Möglichkeit, täglich kostenlos die Heidenheimer Zeitung zu lesen. Weitere Schulen im ganzen Landkreis werden folgen.

Der Stillarbeitsraum an der Heid Tech im Westen der Stadt heißt seit Montag Leseecke. Doch nicht nur das Türschild wurde verändert sondern auch die Ausstattung in dem Zimmer im Erdgeschoss der technischen Schule. Orangefarbene Sitzsäcke und Hocker laden zum Ausruhen ein – und zum Lesen. Und damit immer genügend Lesestoff vorhanden ist, gibt es jetzt hier die Tageszeitung jeden Tag kostenlos.

Gespendet wird sie von Landrat Thomas Reinhardt, der im Rahmen der Aktion „Wir lesen täglich“, die Patenschaft für die erste Leseecke im Landkreis übernommen hat. Ich bin sehr froh über diese Aktion und die Heid Tech ist hierfür sicherlich hervorragend geeignet“, so Reinhardt. Jetzt bestehe die Möglichkeit, junge Menschen mit aktuellen Informationen zu versorgen, „ich bin sicher, das wird gut angenommen“. Der Landrat hofft, dass durch das Zeitunglesen bei den Schülern ein stärkeres Interesse für die Heimat und die Dinge geweckt wird, die um sie herum geschehen. „Natürlich wäre es auch schön, wenn sich die Schüler dadurch mehr für die Lokal- und Kommunalpolitik interessieren würden.“

Schulleiter Markus Benkmann-Köhler erhofft sich von der neuen Leseecke, dass die Schüler der Heid Tech die Möglichkeit nutzen, mehr zu lesen. „Und zwar nicht nur Literatur und Schulbücher sondern dass sie tatsächlich am aktuellen Geschehen teilhaben können. „Wichtig ist ihm, dass in Zeiten der digitalisierten Medien die Tageszeitung tatsächlich greifbar ausliegt. „Das haptische Erlebnis ist genauso wichtig wie das Lesen selbst“, so Benkmann-Köhler

„Als ich dem Landrat von unserer Idee mit den Leseecken berichtet habe, war er sofort begeistert und bereit, eine Patenschaft zu übernehmen“, sagt HZ-Geschäftsführer Martin Wilhelm. Darüber hinaus hätten sich noch zahlreiche andere Menschen überzeugen lassen, mitzumachen. Er würde sich freuen, wenn die Schüler die Leseecken intensiv nutzen. „Sie sollen dazu dienen, sich einfach mal zu entspannen und sich zu unterhalten - wenn man dann ab und zu mal nach der Zeitung greift, haben wir unser Ziel schon erreicht“, so Wilhelm.

Möglichst viele weiterführende Schulen im ganzen Landkreis sollen mit den Leseecken ausgestattet werden, die die Heidenheimer Zeitung im Zuge der Aktion „Wir lesen täglich“ ausstattet. Dabei haben Unternehmen und Institutionen ebenso wie Privatleute die Möglichkeit, Zeitungspate zu werden und einer Schule für ein Jahr ein Zeitungsabo zu spenden.

„Wir erweitern damit unsere medienpädagogischen Projekte an Schulen und ich bin überzeugt, dass wir mit unseren Leseecken den Schülern in entspannter Situation das Lesen und auch das Interesse an unserer Region näherbringen können“, so HZ-Geschäftsführer Martin Wilhelm.