Der Preis trägt den Namen des verstorbenen HSB-Ehrenvorsitzenden Hanne Rau, dotiert ist er diesmal mit 900 Euro seitens der Hugo-Rupf-Stiftung. Dieser Betrag geht je zur Hälfte an die Abteilungen Rhythmische Sportgymnastik und Baseball. Überreicht wurde die Auszeichnung bei der Hauptversammlung des HSB in der Karl-Rau-Halle.

HSB vergibt Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze

In diesem Rahmen wurde außerdem die goldene Ehrennadel des Vereins an Heinrich Gerstmayr, Regine Rendle, Bayram Somogyi und Karin Stubenvoll verliehen. Die silberne Ehrennadel erhielten Carsten Behr, Juri Marker, Karin Misselwitz und Thomas Nieß, die bronzene Ulrich Betz, Theocharis Eleftheriadis, Tobias Hirsch, Anke Kiener, Jochen Meinel, Hans Müller, Alexander Petersen, Klaus Pfaffeneder, Hans-Peter Pfaus, Christiane Pfitzner, Anke Prater und Jan-Matthias Wurscht.

Auszeichnung für langjährige Mitglieder

Eine Ehrung wurde auch zahlreichen langjährigen Mitgliedern zuteil. Für 75 Jahre wurde Rudolf Hörger ausgezeichnet, für 70 Jahre Friedrich Dobler, Adolf Eckle, Margret Gnaier, Hans-Otto Grau, Ingrid Hail, Karl Ilg, Lutz Krämer, Heinz Prenting, Otto Schwarz und Hermann Unseld, für 65 Jahre Hans Prinzing und Dietmar Weber, für 60 Jahre Hans-Dieter Dörflinger, Klaus Hensolt, Georg Holz, Herbert Jooß, Richard Kaufmann, Jürgen Munzel, Hilde Rüdele, Ekkehart Schulz, Herbert Singer und Sieglinde Weber, für 50 Jahre Maria Baumhauer, Ernst Blum, Oswald Brozio, Ute Brozio, Kerstin Eder, Martin Grath, Ulrich Grath, Christine Herbst, Gerda Höller, Georg Krafft, Susanne Michalk, Rolf Paas, Elisabeth Schneider, Margarete Schwarz und Volker Wiedenmann, für 40 Jahre Isabel Armbruster, Hannelore Dorn, Daniel Fonda, Paul Gnaier, Peter Grigull, Karl-Gerhard Gröner, Petra Hackl, Margarete Hartmann, Karl-Heinz Huber, Klaus-Dieter Hüper, Thomas Kieninger, Dieter Klein, Tobias Knödel, Bernd Knorr, Margrit Ostermayer und Paul Reimann.