Heidenheim / cat Eine Spende von 3000 Euro konnte an den Förderkreis für Tumor- und Leukämiekranke Kinder in Ulm übergeben werden.

Es war eine Hilfsaktion, die viele Heidenheimer bewegt hat: Im vergangenen Herbst bat die Aktion Freunde schaffen Freude über das HZ-Spendenportal „Unsere Hilfe zählt“ um Spenden für eine Heidenheimer Familie, deren zwölfjährige Tochter an Krebs erkrankt war.

Schnell wurde mehr als die eigentlich benötigte Summe, die für Fahrtkosten verwendet wurde, gespendet und so wurde beschlossen, den Überschuss an den Förderkreis für Tumor- und Leukämiekranke Kinder in Ulm zu überweisen, der Familien und Geschwister von krebskranken Kindern betreut.

3000 Euro wurden von Inge Grein-Feil, der Vorsitzenden der „Freunde“, nun an den Förderkreis in Ulm übergeben. In deren Haus gibt es unter anderem einen Kindergarten, in dem Geschwister von krebskranken Kindern betreut werden, so lange deren Eltern am Krankenbett des kranken Kindes Trost spenden.

Auch ermöglicht der Förderkreis Eltern und Geschwistern, während der oft monatelangen Behandlung des kranken Geschwisters in einem Elternhaus in direkter Nachbarschaft des Ulmer Klinikums zu wohnen – und er begleitet Familien nach den Therapien zurück ins Alltagsleben.