Heidenheim / Michael Brendel Die Heidenheimer Volksbank hat die Möglichkeit eines „Verwahrentgelts“ in ihr Preis- und Leistungsverzeichnis aufgenommen. Es handele sich um eine Vorsichtsmaßnahme, so die Bank. Was das für Sparer bedeutet: Früher schien alles ganz einfach: Wer Geld übrig hat, bringt es zur Bank, und dort vermehrt es sich dank gutgeschriebener Zinsen im Laufe der Zeit zwangsläufig. Diese sorglosen Tage scheinen gezählt, verlangen doch immer mehr Kreditinstitute sogar Negativzinsen für Geldanlagen von Privatkunden....