Schon seit vielen Jahren wird die Diskussion um den vielen Müll geführt, der durch Verpackungen entsteht. Vor allen Dingen in der Vorweihnachtszeit ist dieses Thema aktueller denn je. Denn wer möchte Geschenke nicht so schön wie möglich verpacken. Doch was, wenn die Geschenke erst aufgepackt sind? Dann landet das Papier tonnenweise in der Tonne.

Zu 100 Prozent kompostierbar

Die Mitglieder der Heidenheimer Dienstleistungs- und Handelsvereinigung HDH beschreiten, um dies zu verhindern, einen neuen Weg. In einigen der Mitgliedsbetriebe gibt es in diesem Jahr eine völlig neue Art der Geschenkverpackung: die sogenannte Brenzbox. Eine hochwertige und exklusiv für den Heidenheimer Handel gestaltete Schachtel, in die die Einzelhändler auf Wunsch ihrer Kunden Geschenke verpacken. Das besondere an dieser Verpackung: Sie ist zu hundert Prozent kompostierbar.

Youtube Die „Brenzbox“: die ökologische Geschenkverpackung aus Heidenheim

Idee kommt von Studentinnen

Die Idee einer solchen Verpackung stammt von Studentinnen der Dualen Hochschule. Denen war es ein Anliegen, eine Verpackung zu entwickeln, die ökologisch einwandfrei und vollständig biologisch abbaubar ist. Mit der Heidenheimer Firma Edelmann fanden sie den perfekten Partner. Im Unternehmen betreute Veit Eberhardt das Projekt: „Die Studentinnen wollten eine kompostierbare Lösung für Tomaten-Verpackungen entwickeln“, erklärt Eberhardt. Bei einer Präsentation wurden dann Mitglieder des HDH auf die Verpackung aufmerksam und so kam alles ins Rollen.

Gras und Holzschliff

Der Entwurf der Schachteln stammt aus dem Hause Edelmann, wo sie auch gefertigt werden. „Das Material besteht zu 45 Prozent aus ganz normalem Gras und zu 55 Prozent aus Holzschliff. Bei der Produktion wird vollständig auf Klebstoffe verzichtet“, sagt Eberhardt. Der Karton komme von einem Hersteller in der Pfalz. Die besondere Konstruktion kann komplett auf Kleber verzichten. „Die Schachteln werden über Falten und Laschen zusammengebaut“, so der Projektmanager. Anstatt eines Aufdrucks, für den wiederum Farbe hätte verwendet werden müssen, hat man sich dazu entschieden, das Logo der Stadt, das die Schachteln ziert, einfach auszustanzen.

Mehr als 20 000 Schachteln

Mehr als 20 000 dieser neuartigen Geschenkverpackung wurden gefertigt und dieser Tage an die Händler ausgeliefert. „Ich bin total begeistert, wie schön und hochwertig sie geworden sind“, sagt Christa Zembsch. Sie ist Vorstandsmitglied des HDH und Inhaberin von Wäsche Reiber. „In Zeiten, in denen so viel von Müllvermeidung gesprochen wird, ist das die perfekte Lösung. Es wird immer von Nachhaltigkeit gesprochen, wir machen das jetzt mal vor.“

Verpackung spart Zeit

Zembsch sieht in der Geschenkverpackung viele Vorteile: „Sie ist so hochwertig, dass man sie auch aufheben kann, aber wer sie wegwerfen will, kann sie auf den Kompost schmeißen. Außerdem ist es ein regionales Produkt. Und zu guter Letzt spart man durch diese Schachteln nicht nur sehr viel Geschenkpapier und damit Müll, sondern auch Zeit.“ Das Verpacken nämlich gehe viel schneller von der Hand, das sei vor allen Dingen in der Vorweihnachtszeit ein großer Vorteil. Zembsch ist von der Verpackung so begeistert, dass es in ihrem Geschäft künftig nur noch ein Minimum an Geschenkpapier geben wird – und zwar das ganze Jahr über. „Dadurch, dass kein Weihnachtsmotiv aufgedruckt ist und die Brenzbox so hochwertig ist, kann man sie immer verwenden.“

Erst sieben Händler machen mit

Zembschs Begeisterung jedoch scheinen nicht alle Heidenheimer Händler zu teilen. Denn bis Oktober hatten lediglich sieben Unternehmen die Schachteln, die in drei Größen zu haben sind, geordert. „Damit können wir nicht wirklich zufrieden sein, aber ich hoffe, dass noch mehr Händler-Kollegen aufspringen“, betont Zembsch. Freilich, die Geschenkboxen sind für die Händler nicht kostenlos. „Aber die Brenzboxen sind ein Zeichen dafür, dass wir nachhaltig und regional denken, und das sollte es uns wert sein“, so das HDH-Vorstandmitglied.

Erfahrung mit Öko-Verpackung


Für den Faltschachtelhersteller Edelmann sind biologische Verpackungen kein Neuland. In Zeiten zunehmender Müll-Diskussion geht der Wunsch der Kunden immer mehr in diese Richtung.

Für eine Verpackung für Kneipp, die vollkommen ökologisch ist, erhielt Edelmann im Jahr 2018 den deutschen Verpackungspreis. „Nachhaltigkeit spielt bei unseren Kunden eine immer größere Rolle und wir kommen diesen Wünschen mit unseren Entwicklungen sehr gerne nach, so Claudia Winter, Marketing & Communications Director bei Edelmann. ui