Heidenheim / Jens Eber Sanfte Überzeugungsarbeit hat der Künstler Rainer Jooß geleistet, was die Umgestaltung des umstrittenen Gedenksteins für Erwin Rommel auf dem Zanger Berg angeht. Jetzt steht die Erinnerung an den Nazi-General nicht mehr unkommentiert da. Bisweilen ist in Deutschland vom Schlussstrich die Rede, wenn gewisse Kreise fordern, die Gesellschaft müsse sich endlich von der Aufarbeitung der Nazi-Verbrechen lösen. Heidenheim hat am Donnerstag gewissermaßen einen Gedankenstrich gesetzt – und das ist ein himmelweiter Unterschied:...