Angesichts der dramatisch steigenden Corona-Zahlen haben Bund und Länder eine Impf-Pflicht für Pflegekräfte als auch weitere Einschränkungen für Ungeimpfte beschlossen. „Die Lage ist hochdramatisch“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem Treffen mit den Ministerpräsidenten. Vereinbart wurde unter anderem, dass der Bund Mitarbeiter in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen zur Corona-Impfung verpflichtet. Insbesondere Intensiv-Pflegekräfte sollen zum Ausgleich für die hohe Belastung erneut einen Bonus bezahlt bekommen, die Höhe steht aber noch nicht fest.

2G und zusätzliche Tests bei steigener Hospitalisierungsinzidenz

Vereinbart wurde außerdem ein verpflichtendes System für 2G beziehungsweise 2G plus Test je nach Hospitalisierungsindex. Der Wert gibt an, wie viele Coronainfizierte auf 100.000 Menschen gerechnet in den vergangenen sieben Tagen ins Krankenhaus eingewiesen werden mussten.

Die meisten Bundesländer überschreiten inzwischen bereits den Schwellenwert von 3, sie sind nun verpflichtet, in Restaurants, Kino und bei sonstigen Veranstaltungen in Innenräumen den Status geimpft oder getestet durchzusetzen. Ab dem Schwellenwert 6 sind zusätzlich aktuelle Schnelltests nötig, ab einem Wert von 9 dürfen die Länder noch härtere Einschränkungen erlassen.

In Baden-Württemberg gilt 2G bereits seit Mittwoch in zahlreichen Bereichen des öffentlichen Lebens.

Baden-Württemberg

Landkreis Heidenheim

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sagte nach dem Treffen: „So ernst ist die Lage, wie sie noch nie war in dieser Pandemie.“ Bessere sich die Situation nicht, könne es eine Obergrenze für Veranstaltungen und Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte in Hotspots geben. Kretschmann forderte alle Ungeimpften dringend auf, sich impfen zu lassen.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) weitete unterdessen nach wochenlangen Diskussionen ihre bisher eng gefasste Empfehlung für Booster-Impfungen massiv aus. Ab sofort empfehle sie „allen Personen ab 18 Jahren die Covid-19-Auffrischimpfung“, teilte die Stiko mit.