Die gute Nachricht vorweg: Angaben von Einsatzkräften zufolge gab es keine Verletzungen in Zusammenhang mit Böllern in der Silvesternacht.

Am Abend des 31. Dezember 2022 war die Feuerwehr zunächst nach Auslösung der Brandmeldeanlage im Heidenheimer Amtsgericht auf den Plan gerufen worden. Hier gab es jedoch nichts zu löschen.

Kurze Zeit später musste ein umgestürzter Baum bei Nattheim von der Straße beseitigt werden, auch hier kam es zu keinen nennenswerten Schäden.

Ein Mülleimerbrand auf einem Spielplatz im Heidenheimer Wohngebiet Reutenen später am Abend war schnell gelöscht.

Nach Mitternacht musste die Feuerwehr Giengen wegen eines Heckenbrands ausrücken. Das Feuer drohne auf eine Gartenhütte überzugreifen, die Feuerwehr konnte dies verhindern.

Kurz vor 1 Uhr der nächste Alarm: in Sontheim/Brenz wurde ein Dachstuhlbrand gemeldet. Das Feuer konnte allerding schnell unter Kontrolle gebracht und größere Schäden vermieden werden.

Am Neujahrstag brannte es in einer Wohnung auf den Reutenen

Wohnung auf den Reutenen nach Brand unbewohnbar

Bildergalerie Wohnung auf den Reutenen nach Brand unbewohnbar