Zwischen 13 und 19 Uhr hatte die Polizei am Mittwoch in der Nördlinger Straße (B19) in Heidenheim eine Kontrollstelle eingerichtet. Den Schwerpunkt setzten die Polizisten dabei nach eigenen Angaben auf Fahrzeuglenker die unter dem Einfluss von Drogen standen.

Insgesamt kontrollierte die Polizei 121 Fahrzeuge und 147 Personen. Bei 19 Personen bestand laut Polizei der Verdacht, dass sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Sie mussten alle ihre Fahrzeuge stehen lassen und eine Blutprobe abgeben. In einem Fall fand die Polizei bei einem 43-jährigen Mitsubishi Fahrer noch etwa zwei Gramm Marihuana.

Hier weitere Polizeimeldungen aus der Region Heidenheim lesen.