Prof. Dr. Elvira Hoffmann ist neue Studiengangsleiterin im Studiengang der Angewandten Hebammenwissenschaft an der DHBW Heidenheim. Damit stärkt die Hochschule den Studienbereich Gesundheit. „Mit der Berufung von Prof. Dr. Elvira Hoffmann setzen wir die Tradition im Studienfachbereich fort, Studiengänge mit sehr erfahrenen Expertinnen und Experten der entsprechenden Professionen zu besetzen“, sagt Prof. Dr. Marcel Sailer, Prodekan Gesundheit an der DHBW Heidenheim. „Wir sind damit bestens für die großen Herausforderungen in der Akademisierung der Hebammen, aber auch der Gesundheitsberufe insgesamt vorbereitet.“

Zuvor war Elvira Hoffmann bereits zwei Jahre lang als Studiengangskoordinatorin im Studiengang Angewandte Hebammenwissenschaft tätig. In ihrer Funktion als Leiterin der Hebammenschule am Universitätsklinikum Ulm begleitete und prägte sie seit 2013 die Entwicklungen in der Akademisierung der Hebammen. Als Fachexpertin wirkte sie maßgeblich an der Entwicklung des eigenständigen Studienganges mit, der 2017 eröffnet wurde.

Der Bachelor-Studiengang „Angewandte Hebammenwissenschaft“ setzt sich zusammen aus den drei Modulbereichen Hebammenkunde (midwifery care), Hebammenwissenschaften (midwifery science) und Gesundheitsmanagement (management of care). Das dreijährige Studium kombiniert damit grundständige Studieninhalte mit evidenzbasierter Hebammenpraxis und angewandter Hebammenforschung, die für die Berufsgruppe der Hebammen/Entbindungspfleger relevant sind. Der Studiengang wird integrativ mit der Ausbildung zur/m Hebamme/Entbindungspfleger angeboten. sk