Heidenheim / Andreas Uitz Am Mittwoch ist die Zahl der betätigten Corona-Infektionen im Landkreis Heidenheim um beinahe 50 Prozent auf 129 gestiegen. Auch stationär werden Patienten behandelt.

Auch am Mittwoch ist die Zahl der bekannten Corona-Infektionen im Landkreis weiter angestiegen und zwar deutlich stärker als an den vorangegangenen Tagen. Am Dienstagabend hatte das Landratsamt noch 87 bestätigte Infektionen gemeldet, im Laufe des Mittwochs stieg die Zahl um 42 auf inzwischen 129. Das ist ein Anstieg um beinahe 50 Prozent. Fälle gibt es nun in jeder Kommune des Landkreises.

Am Mittwoch teilte die Stadtverwaltung mit, dass sich eine Mitarbeiterin des Bürgeramtes mit dem Coronavirus infiziert hat. Alle Kollegen, die mit ihr in Kontakt waren, befinden sich nun in häuslicher Quarantäne. Die Verfügbarkeit von Terminen kann unter dieser Situation leiden.

Aktuell werden neun Corona-Patienten im Heidenheimer Klinikum stationär behandelt. Von der Gesamtzahl der Infizierten sind inzwischen neun wieder genesen.

Unser Diagramm zeigt die Entwicklung im Kreis Heidenheim: