Die Lage ist dynamisch – jeden Tag aktualisiert das Landratsamt Heidenheim die Zahl der bestätigten Fälle von Corona-Fälle in der Region.

In einer Infografik fassen wir hier für Sie zusammen, wie viele Corona-Infektionen es im Landkreis Heidenheim seit Beginn der Pandemie im März 2020 insgesamt gab, wie sich die Inzidenz entwickelt und wie sich die Corona-Fälle auf die einzelnen Gemeinden im Landkreis Heidenheim verteilen.

Die Angaben beruhen auf Veröffentlichungen des Heidenheimer Landratsamts.

Entwicklung der Corona-Zahlen im Landkreis Heidenheim

Am Mittwoch, 17. November, meldete das Heidenheimer Landratsamt 203 Neuinfektionen im Landkreis Heidenheim.

Entsprechend der Zahlen des baden-württembergischen Landesgesundheitsamtes beträgt die Inzidenz im Landkreis Heidenheim 559,4. Der Landkreis Heidenheim hat damit am Mittwoch die dritthöchste Sieben-Tage-Inzidenz in ganz Baden-Württemberg – höhere Zahlen melden nur die Landkreise Biberach und Schwarzwald-Baar-Kreis.

Seit Beginn der Pandemie mit dem ersten Corona-Fall im März 2020 im Landkreis Heidenheim haben sich 10043 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

185 Personen im Landkreis Heidenheim sind seither im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gestorben.

Zur Info: Seit Anfang November haben die Gesundheitsämter die Kontaktnachverfolgung eingestellt. Das Heidenheimer Gesundheitsamt kann nun nicht mehr nachvollziehen, wer noch als infiziert und wer bereits als genesen gilt. Daher kann in der HZ-Grafik ab sofort nicht mehr dargestellt werden, wie sich die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Heidenheim entwickelt, wie viele Menschen bereits wieder genesen sind und wie viele Fälle es in den einzelnen Gemeinden gibt.

Seit Mittwoch: Alarmstufe in Baden-Württemberg

Seit Mittwoch, 17. November 2021, gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe. In zahlreichen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens haben jetzt nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt. Auch im Einzelhandel gelten strengere Regeln:

Landkreis Heidenheim

Corona-Impfungen im Landkreis Heidenheim

Im Landkreis Heidenheim finden in am Donnerstag, Freitag und Samstag noch verschiedene Impfaktionen statt, bei denen man sich unkompliziert und ohne vorher einen Termin zu vereinbaren gegen Corona impfen lassen kann. Nicht nur Erst- und Zweitimpfungen werden angeboten, sondern auch Booster-Impfungen.

Corona-Impfungen im Landkreis Heidenheim Wo man sich vom 15. bis 20. November impfen lassen kann

Landkreis Heidenheim

Pop-up-Impfpraxis in den Heidenheimer Schloss Arkaden Wie man lange Wartezeiten beim Impfteam vermeiden kann

Heidenheim

PCR-Tests in Heidenheim: Wo man sich testen lassen kann

Seit Mitte vergangener Woche müssen Ungeimpfte in Baden-Württemberg einen negativen PCR-Test vorlegen, wenn sie ein Restaurant, eine Veranstaltung etc. mit 3G besuchen wollen. Doch wo werden im Landkreis Heidenheim PCR-Tests angeboten und wie teuer sind die einzelnen Anbieter im Vergleich?