Über die Weihnachtsfeiertage ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Heidenheim auf den tiefsten Wert seit mehreren Wochen gesunken: Während die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus am 22. Dezember im Kreis Heidenheim noch bei 161,9 pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tage lag, beträgt der Wert am 26. Dezember 114,4 – einen so niedrigen Wert gab es im Kreis Heidenheim zuletzt vor einem Monat.

Corona an Heilig Abend im Kreis Heidenheim Vier positive Schnelltests, vier Corona-Tote

Kreis Heidenheim

Das liegt jedoch nicht am rückläufigen Infektionsgeschehen und die Zahlen sind laut dem Robert-Koch-Institut auch nur bedingt mit denen der Vorwoche vergleichbar: Das RKI rechnet während der Feiertage mit einer geringeren Anzahl an Tests. Im Landkreis Heidenheim vermeldete das Landratsamt am zweiten Weihnachtsfeiertag lediglich drei Neuinfektionen mit Covid-19.

Mehr als 100 Corona-Tote im Kreis Heidenheim

Während der Weihnachtstage überschritt der Kreis Heidenheim den markanten Wert von 100 Corona-Toten seit Beginn der Pandemie. Vom 24. bis 26. Dezember bestätigte das Heidenheimer Landratsamt insgesamt fünf Corona-Tote, die im Zusammenhang mit dem Virus verstorben sind. Damit beträgt die Zahl der Corona-Todesfälle im Kreis Heidenheim am zweiten Weihnachtsfeiertag 103.

Seit dem 8. November 2020 sind im Kreis Heidenheim 62 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Während der ersten Welle im Frühjahr verstarben im Kreis Heidenheim 41 Menschen.

Hier gibt es die Corona-Zahlen in einer Übersicht:

Kreis Heidenheim

Die Corona-Chronologie im Kreis HDH seit Beginn der Pandemie:

Von „Patient Null“ am 4. März 2020 bis heute Die Chronologie des Coronavirus im Landkreis Heidenheim

Kreis Heidenheim