Aufgrund der angepassten Corona-Verordnung der Landesregierung wurden auch die Corona-Regeln im Landkreis Heidenheim aktualisiert. Diese gelten ab Montag, 7. Juni.

  • Neu ist, dass Vortrags- und Informationsveranstaltungen mit bis zu 100 Besucherinnen und Besuchern im Freien gestattet sind.
  • Ebenfalls im Freien dürfen touristische Veranstaltungen wie Natur- oder Stadtführungen mit bis zu 20 Teilnehmern wieder stattfinden.

Gremiensitzungen von juristischen Personen des privaten und öffentlichen Rechts (zum Beispiel auch von Vereinen) sind mit bis zu 100 Teilnehmern im Freien und mit bis zu zehn Teilnehmern in geschlossenen Räumen möglich.

  • Zudem ist Gesangs- und Blasinstrumentenunterricht mit bis zu fünf Schülerinnen und Schülern möglich.
  • Tanz- und Ballettunterricht ist im Freien in Gruppen von bis zu zehn Schülerinnen und Schülern zulässig.
  • Auch Gemeindegesang in geschlossenen Räumen ist wieder erlaubt.

Das gilt für den organisierten Vereinssport:

Auch im Sportbereich gibt es Änderungen:

  • Der organisierte Vereinssport ist nun auch außerhalb von Sportanlagen mit bis zu 20 Personen möglich. Dies gilt jedoch nicht für beispielsweise nicht im Verein organisierte Wandergruppen – hier gelten weiter die allgemeinen Kontaktbeschränkungen.
  • Auch Wettkampfveranstaltungen im Bereich des kontaktarmen Amateursports mit bis zu 20 Sportlerinnen und Sportlern sind im Freien wieder gestattet.

Alle Artikel zur Corona-Pandemie im Kreis Heidenheim lier lesen.

Heidenheim/Stuttgart