Innerhalb von nur fünf Wochen ist die Zahl der 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heidenheim im Herbst 2020 stark angestiegen: von drei am 7. Oktober bis zum Höchststand von 201 am 13. November. Doch nun kann das Heidenheimer Gesundheitsamt einen Erfolg vermelden.

Kreis Heidenheim

Weniger neue Covid-Infektionen im Landkreis Heidenheim Wie aussagekräftig sind die Corona-Zahlen?

Heidenheim

Der Landkreis Heidenheim hat Stand Sonntagabend die niedrigste 7-Tage-Inzidenz im gesamten Land Baden-Württemberg. Laut dem Landesgesundheitsamt lag sie am Sonntag bei 81,3. Die Zahl entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner.

Baden-Württemberg: Sieben-Tage-Inzidenz deutlich über 100

In Baden-Württemberg lag die Inzidenz am Sonntag aktuell im Durchschnitt bei 128,8. Weitere Stadt- und Landkreise mit einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 sind Breisgau-Hochschwarzwald (82,7), Freiburg (96,9), Karlsruhe (88,1), Sigmaringen (81,8) und Ulm (95,4).

Die höchste 7-Tage-Inzidenz hat Pforzheim mit 240,6 gefolgt von Tuttlingen mit 213,1.

Die Entwicklung der Corona-Zahlen im Kreis Heidenheim im Überblick

Kreis Heidenheim

Deutschland