Die Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG und Dock 33 Heidenheim GmbH führen den Concept Store Pitch 2022 durch. Der gemeinsame Wettbewerb bietet GründerInnen, Kreativen und Labels aus der Region Ostwürttemberg die Gelegenheit, ihre Geschäftsidee vor einer fachkundigen und prominent besetzten Jury sowie Publikum zu präsentieren und neben einem konstruktiven Feedback als Preis einen Ausstellungsplatz im Concept Store des Pressehauses Heidenheim für vier Monate zu gewinnen.

Der Concept Store Pitch 2022 bietet Kreativen eine Plattform zur Präsentation ihrer Produkte, die sich im Sinne des Einzelhandels vermarkten lassen, und zum Austausch mit der Öffentlichkeit.

  • Der Bezug zur Region Ostwürttemberg muss aus den Bewerbungsunterlagen hervorgehen.
  • Das Einreichen von Bewerbungen mit Lebensmitteln ist aus Hygienegründen nicht zulässig.
  • Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos.

Teilnahme am Wettbewerb

Am Wettbewerb können alle mit einem Wohnsitz oder gebürtig aus der Region Ostwürttemberg stammende Personen mitmachen. Das Mindestalter zur Teilnahme beträgt 18 Jahre.

Um am Concept Store Pitch 2022 teilzunehmen, hast Du bis zum 19. September, 12 Uhr die Gelegenheit, Dein Produkt über das Bewerbungsformular am Textende einzureichen. Die erhobenen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Die von Dir eingereichten Unterlagen und gemachten Angaben werden durch eine Jury, besetzt durch VertreterInnen der Heidenheimer Zeitung und DOCK 33 Heidenheim GmbH, nach einheitlichen Kriterien bewertet, welche aus den Informationen zur Bewerbung hervorgehen.

Ausschluss von der Teilnahme

Die Organisatoren des Wettbewerbs behalten sich das Recht vor, Bewerbungen vom Wettbewerb auszuschließen, falls diese gegen die allgemeinen Teilnahmebedingungen verstoßen.

Von der Teilnahme ausgeschlossen werden können insbesondere Teilnehmende, die

(1) Unwahre Angaben zur Person machen

(2) Sich durch Manipulation anderweitig Vorteile verschaffen

(3) Inhalte gegen einschlägig gesetzliche oder behördliche Bestimmungen (wie bspw. rassistische, jugendgefährdende oder gewaltverherrlichende Inhalte einreichen)

Bewertung der Unterlagen

Die eingereichten Bewerbungsunterlagen werden durch die Jury gesichtet und bewertet.

Die Bewerber mit der höchsten Bewertung werden zum finalen Pitch Event am Mittwoch, 28. September 2022 im Concept Store/Pressecafé der Heidenheimer Zeitung eingeladen.

Regelungen zur Teilnahme am Finale

Die Anmeldung zum Wettbewerb Concept Store Pitch begründet keinen Anspruch auf Teilnahme am Finale des Wettbewerbs.

Wenn Du eine Einladung zum Pitch Event erhältst, hast Du dort die Möglichkeit, Dich und Deine Produkte innerhalb von fünf Minuten vorzustellen. Anschließend folgt eine Fragerunde durch die Jury und Voting durch Jury und Publikum. So erfolgt dann die Vergabe und Bestimmung der Gewinner. Es gibt maximal drei Plätze zu vergeben.

Regelungen zu Gewinnen und zur Auswahl von Preisträgern

Im Rahmen des Concept Store Pitch wird eine begrenzte Auswahl an Gewinnern ausgewählt. Diese erhalten dann nach dem Wettbewerb vier Monate lang die Möglichkeit, im Concept Store ihre Produkte zu präsentieren. Zudem verpflichten sich alle Teilnehmer, an drei Terminen innerhalb des viermonatigen Zeitraums als Ansprechpartner im Concept Store anwesend zu sein. An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass keine zusätzlichen Hilfsmittel oder technisches Equipment zur Verfügung gestellt werden. Generell besteht kein Anspruch auf Gewinne. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das ist die Jury beim Concept Store Pitch 2022

  • Martin Wilhelm ist Geschäftsführer der Heidenheimer Zeitung GmbH & CO KG. Die Heidenheimer Zeitung agiert als modernes Medienhaus, welches Innovationen und kreative Ideen fördert.
    Martin Wilhelm
    Martin Wilhelm
    © Foto: HZ
  • Johannes Schenck betreut das städtische Co-Workingspace DOCK 33. Er hat einen engen Draht zu den Start Ups der Region und ist bei der Stadt für den Bereich Wirtschaftsförderung/Tourismus verantwortlich wo auch der Bereich Innenstadtmanagement eingegliedert ist.
    Johannes Schenck
    Johannes Schenck
    © Foto: privat
  • Matthias Prüller ist Gesellschafter der imakomm AKADEMIE GmbH (Institut für Marketing und Kommunalentwicklung) und verantwortet die Schwerpunkte Stadt- und Innenstadtentwicklung sowie Einzelhandel: Steuerung und Entwicklung. Die imakomm begleitet dabei Kommunen im Nutzungsmanagement sowie der Gründerförderung.
    Matthias Prüller
    Matthias Prüller
    © Foto: privat
  • Alexander Paluch von der IHK Ostwürttemberg ist verantwortlich für die Beratung von Existenzgründern, Durchführung von Seminaren/Webinaren und Gründerevents. Zudem ist er zuständig für die Betreuung der Mitgliedsunternehmen aus den Bereichen Handel, Tourismus und Verkehr.
    Alexander Paluch
    Alexander Paluch
    © Foto: privat
  • Christa Zembsch ist Inhaberin des etablierten Wäsche-Geschäfts Wäsche Reiber in Heidenheim. Sowohl durch ihre eigene jahrzehntelange Erfahrung im Einzelhandel sowie als Vorsitzende des Heidenheimer Einzelhandels- und Dienstleistungsvereins kennt sie die Entwicklungen und den Wandel in der Heidenheimer Innenstadt genau.
    Christa Zembsch
    Christa Zembsch
    © Foto: privat

Einverständniserklärung Datenschutz

Alle Teilnehmenden erklären sich einverstanden, dass im Falle wettbewerbsbezogener Veranstaltungen (Vorgespräche, Preisverleihung o.ä.) Foto- und Videoaufnahmen von allen anwesenden Personen gemacht und diese auch auf den Kommunikationskanälen der Heidenheimer Zeitung und der Stadt Heidenheim sowie auf den korrespondierenden Social-Media-Auftritten veröffentlicht werden dürfen.

Ebenso erklären sich die Teilnehmenden damit einverstanden, dass Fotos und Informationen zu ihren Produkten und Links zu ihren Produkten auf den Kommunikationsbeiträgen zu Werbezwecken für den Concept Store verwendet werden dürfen. Ebenso erklären sich die Gewinner des Pitch Event dazu bereit, dass ihre Produkte während der Ausstellungsdauer auch über die Plattform laendleshop.de vertrieben werden dürfen.

Zudem erklären sich alle Teilnehmer bereit, dass personenbezogene Daten im Zuge der Preisverleihung veröffentlicht sowie zur Kontaktaufnahme weitergegeben werden können.

Alle Teilnehmenden erklären sich im Rahmen dessen auch damit einverstanden, etwaig entstehende Eigentums- und Nutzungsrechte unentgeltlich und ohne räumliche, inhaltliche und zeitliche Beschränkung abzutreten.

Die Teilnehmenden haben das Recht auf Anfrage unentgeltlich Auskunft die über sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Zusätzlich besteht nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Recht auf Benachrichtigung, Berichtigung, Widerruf, Sperrung und Löschung dieser personenbezogenen Daten.

Sonstige Hinweise

Alle Teilnehmenden sind für sämtliche Inhalte ihrer Geschäftsidee selbst verantwortlich und übernehmen diesbezüglich die vollständige Haftung bei Urheberrechts-, Markenrechts- und/oder Namensverletzungen, der Veranstalter übernimmt hierfür keinerlei Verantwortung, Geschäftsideen auf Einhaltung rechtlicher Bestimmungen hin zu überprüfen.

Aus der Teilnahme am Wettbewerb entstehen keine (Rechts-)Ansprüche gegenüber den Ausrichtern des Concept Store Pitch, der Heidenheimer Zeitung GmbH& Co. KG und DOCK 33 Heidenheim GmbH sowie weiteren Partnern des Wettbewerbs. Die Ausrichter des Wettbewerbs behalten sich vor Bewerbungen vom Wettbewerb auszuschließen sowie ausgelobte Preise nicht zu vergeben. Ein Abbruch des Wettbewerbs ohne Angabe von Gründen ist möglich und liegt im Ermessen der Ausrichter.

Mit der Teilnahme am Concept Store Pitch 2022 akzeptieren Sie diese Teilnahmebedingungen.

Der Veranstalter behält sich vor, diese Teilnahmebedingungen jederzeit anzupassen.