Heidenheim / hz Der evangelische Johanneskindergarten ist erneut als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert worden.

Für ihr kontinuierliches Engagement für die Förderung früher Bildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik erhielt der Johanneskindergarten am Zanger Berg die Zertifizierung bereits zum zweiten Mal.

Überreicht wurde die offizielle Plakette von Nicole Wiessler, Fachberaterin der Stadt Heidenheim, unter dem Beisein von Eduard Spack, dem Vorsitzenden des Kindergartenausschusses der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Heidenheim. „Entdecken und Forschen fördert die Neugier und das Denken der Kinder ungemein. Beim Haus der kleinen Forscher gibt es immer vieles zu entdecken und es macht den Kindern und ErzieherInnen großen Spaß“, sagt Martin Cavan, Leiter des Johanneskindergartens.

Kinder entdecken und forschen

Die Plakette wurde im Rahmen des Sommerfestes im Kindergarten vor zahlreichen Kindern und Eltern übergeben. An diesem Nachmittag stand das Forschen natürlich auch im Mittelpunkt des Festes. Die Kinder konnten an verschiedenen Stationen zu den Themen Wasser, Luft, Energie und Sprudelgase forschen und entdecken. Ausklang fand das Fest mit einem Internationalen Büfett der Eltern.

Die Erzieherinnen des Johanneskindergartens bilden sich regelmäßig fort, um mit den Kindern auf Entdeckungsreise durch die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu gehen, heißt es in einer Pressemitteilung. Gemeinsam mit den Mädchen und Jungen beobachteten und erforschten sie Phänomene in ihrem Alltag. Dabei würden auch eine Reihe weiterer Kompetenzen, die die Kinder für ihren späteren Lebensweg benötigen wie lernmethodische Kompetenz, Sprach- und Sozialkompetenz, Feinmotorik und ein Zugewinn an Selbstbewusstsein und innerer Stärke gefördert.

Die Fortbildungen werden in Heidenheim vom lokalen Netzwerkpartner, der Stadt Heidenheim, der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ angeboten. Die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ wird nach festen Qualitätskriterien vergeben, die sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht“ orientieren. Sie wird für zwei Jahre verliehen, dann können sich die Einrichtungen neu bewerben.