Eine Busfahrerin hat die Höhe ihres Fahrzeuges offensichtlich falsch eingeschätzt. Sie ist mit dem Linienbus an einem Torbogen am Drive-In-Schalter des Fastfoodrestaurants Mc Donalds in Heidenheim stecken geblieben. Wie die Polizei berichtet, wollte die 51-Jährige am Donnerstagnachmittag gegen 15.45 Uhr mit ihrem Bus offenbar auf dem Gelände des Restaurants wenden.

Nach Angaben von Augenzeugen wurde bei dem Zusammenstoß die Klimaanlage auf dem Dach abgerissen.

Die Feuerwehr Heidenheim war mit drei Einsatzfahrzeugen vor Ort, um den Bus zu bergen. Das Absenken des Busses allein hatte Beobachtungen zufolge nicht ausgereicht, um den Bus aus der misslichen Lage zu befreien.

Youtube Bus steckt am Autoschalter fest: Fahrerin schätzt Höhe falsch ein

Laut Angaben von Mc Donalds ist im Moment unklar, wann der Drive-In-Schalter in Heidenheim wieder geöffnet werden kann, selbst wenn der Bus den Schalter nicht mehr blockiert.

Durch die Kollision wurde ein Stahlträger beschädigt, weshalb die Sicherheit gefährdet sei. Im Moment würde ein Mitarbeiter die Fahrzeuge auf den Parkplatz umleiten, verkauft werde nur im Restaurant.

Laut Polizei entstand bei der Kollision ein Sachschaden von rund 14.000 Euro. Verletzt wurde offenbar niemand.

Nichts mehr verpassen mit den HZ-Newslettern

Hier mit wenigen Klicks kostenlos abonnieren

Immer informiert mit den HZ-Newslettern - jetzt kostenlos anmelden

Mit dem Abonnement des Newsletters erkläre ich mich mit der Analyse des Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen der Abonnenten einverstanden. Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters und in die Messung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung unter hz.de/privacy.