Heidenheim / pm Kaufen, bauen und sanieren sind die Eckpunkte der Veranstaltung am 16. und 17. März im Congress-Centrum in Heidenheim. Auch ein umfangreiches Vortragsprogramm erwartet die Besucher.

Bereits zum neunten Mal wird am 16. und 17. März die Bau- und Immobilien-Messe im Congress-Centrum veranstaltet. Weit über 70 Aussteller präsentieren dort ihre Auswahl an Produkten und Dienstleistungen.

Die Themenpalette reicht von Neubau und Immobilien, Energie-, Heiz- und Haustechnik, Baustoffe und -elemente, Einbruchschutz und Sicherheit, Finanzierung, Versicherung und Fördermittel, schlüsselfertige Fertig- und Massivhäuser, Renovieren und Sanieren bis hin zu Garten, Wohnen und Einrichten sowie Barrierefreiheit.

Ein Schwerpunkt der Messe ist die Sonderschau Einbruchschutz und Sicherheit vor dem Hintergrund, dass alle vier Minuten in Deutschland ein Einbruch verübt wird. In Privathaushalten können, nach den Erfahrungen der Polizei, mit mechanischer Sicherheitstechnik bereits bis zu 90 Prozent der Einbrüche verhindert werden. Über alle sicherheitsrelevanten Möglichkeiten, auch welche Fördermittel es für den Einbau einbruchhemmender Produkte gibt, können sich die Besucher bei der Messe von Experten kompetent beraten lassen. Hier steht das Polizeipräsidium Ulm mit der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle an beiden Tagen im Vortragsprogramm und im Polizeitruck Rede und Antwort.

An beiden Tagen präsentieren Referenten in zwei Räumen ausgewählte Themen wie beispielsweise „Passivhaus – Vom KFW-Effizienzhaus zum Plusenergiehaus”, „Energetisches Bauen und Sanieren mit hohen staatlichen Mitteln”, „Sicherheit, egal ob im Eigenheim oder in der Mietwohnung”, „Carbo e-Therm – So geht Wärme heute”, „Energiewende im Bauwesen – Folgen des Klimawandels”, – dies ein kurzer Auszug aus dem umfangreichen Vortragsprogramm. Ein weiterer Schwerpunkt der Messe sind die Immobilien-Exposé-Wände. Dort finden die Besucher einen Überblick über die Immobilienangebote der Region. Dort zu sehen sind die Top Immobilienangebote, aktuell im Verkauf befindliche Projekte und interessante Vorankündigungen von geplanten Objekten. Die Exposé-Wände ermöglichen es, in Ruhe eine Vorauswahl an interessanten Objekten zu treffen und im Anschluss Detail-Infos am jeweiligen Stand der Aussteller im persönlichen Gespräch einzuholen.

Die Bau- und Immobilienmesse versteht sich als ideale Informationsplattform, um sich rund um die Themen Kaufen, Bauen und Sanieren bei fachkundigen und regionalen Ausstellern beraten zu lassen und sich in den Vortragsveranstaltungen Rat zu holen. Eröffnet wird die Messe am 16. März um 10 Uhr durch Landrat Thomas Reinhardt. pm