Heidenheim bekommt einen neuen Hochschulwürfel und der Baubeginn steht nun unmittelbar bevor: Am Montag, 29. November, wird der offizielle Spatenstich stattfinden. Bereits Ende 2018 hat das Architekturbüro Nickl & Partner den Architekturwettbewerb gewonnen, dem war ein jahrelanges politisches Ringen um die Erweiterung der Dualen Hochschule vorausgegangen. Der Neubau für die DHBW auf dem ehemaligen WCM-Gelände ist der erste Baustein für den Hochschulcampus, der entlang der Kanalstraße entstehen soll.

In kleinem Kreis

Zum Spatenstich kommen unter anderem die Direktorin des Landesbetriebs Vermögen und Bau Annette Ipach-Öhmann und Staatssekretärin Gisela Splett vom Ministerium für Finanzen. Aufgrund der Corona-Situation findet die Veranstaltung in sehr kleinem Rahmen statt.

Kostenlose Parkplätze bleiben

Die Baufläche ist bereits abgesperrt. Die noch freien Flächen können als Parkplätze genutzt werden, teilt der städtische Pressesprecher Stefan Bentele mit. Das Parken ist dort kostenlos. Allerdings wird sich der frei zugängliche Platz je nach Baufortschritt und benötigtem Platz für die Baustelle in den nächsten Monaten und Jahren verändern.