Heidenheim / pol Am Mittwoch stürzte ein 29-jähriger Mann von einem Dach in Heidenheim und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Nach Erkenntnissen der Polizei wollte der Mann bei einer Firma in der Siemensstraße in Heidenheim ein Dach abdichten. Dabei stürzte er rund acht Meter über eine etwa 50 Zentimeter hohe Brüstung in die Tiefe.

Ein Arbeitskollege fand den 29-Jährigen mit schweren Verletzungen, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Der Rettungsdienst konnte dem Mann nicht mehr helfen, so die Polizei. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um die Arbeiter.

Die Polizei hat keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

News rund um die Themen 1. FC Heidenheim und Verkehr im Landkreis Heidenheim per E-Mail empfangen? Die neuen HZ-Newsletter machen es möglich. Mit dem täglichen Update zur Mittagszeit bleibt man außerdem über die wichtigsten Entwicklungen des Tages informiert. Wie man sich für die Newsletter registriert: