Wie die Polizei mitteilt, meldeten Zeugen am Sonntag gegen 23.15 Uhr, dass ein 33-Jähriger zwei Kinder in der Degenhardstraße in Heidenheim angesprochen habe. Die Polizei ermittelte, dass der erheblich betrunkene 33-Jährige zunächst in Streit mit einem Freund geraten sei. Danach sei er aggressiv und provozierend auf die Bewohner eines Hauses zugegangen. Diese verhielten sich laut Polizei jedoch abweisend, weshalb er die beiden Kinder im Alter von zwölf und 13 Jahren angesprochen habe und sie überreden wollte, in der Nachbarschaft einen anderen Jungen hereinzulegen.

Die Kinder gingen jedoch nicht mit dem 33-Jährigen mit, sondern liefen zu ihrem Haus. Der Betrunkene sei ihnen gefolgt. Ein Verwandter der Kinder griff daraufhin beherzt ein und vertrieb den 33-Jährigen. Als vier Polizisten auf den Mann trafen und ihm eine Nacht in der Zelle in Aussicht stellten, sollte er sich nicht benehmen können, sei der Betrunkene sofort in seine Wohnung gegangen.