Aufgrund von Fahrbahninstandsetzungsarbeiten durch die Straßenmeisterei Heidenheim kommt es seit Montagmorgen, 5. Juli, an der B466 / Einmündung B19 in Heidenheim zu Stau.

Zusätzlich zu dieser Verkehrsbehinderung kam es am Montagmittag gegen 13 Uhr nahe der Einmündung B466/Nattheimer Straße zu einem Unfall. Wie die Polizei berichtet, war ein 24-Jähriger auf der Fahrt von Heidenheim in Richtung Nattheim. Unterwegs habe ihn der Schlaf übermannt, berichtete der junge Fahrer später der Polizei. Deshalb sei er mit seinem Auto nach links gekommen. Dort rammte er mit seinem VW einen Opel. Der VW schleuderte weiter und prallte noch gegen einen Hyundai. Im Opel wurden Fahrer und Beifahrerin leicht verletzt. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die beiden. Den 24-Jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und versperrten die Fahrtrichtung nach Heidenheim. In der Folge kam es zu weiteren Verkehrsbehinderungen in Richtung Heidenheim - und auch in Richtung Autobahn. Die Polizei regelte den Verkehr.

Die Straßenarbeiten an der Einmündung zur B19 werden voraussichtlich bis Donnerstag, 8. Juli, andauern. Die Rechtsabbiegespur sowie eine Linksabbiegespur von Nattheim kommend sind in dieser Zeit voll gesperrt. Eine Umleitung soll während der Arbeiten über die Nattheimer Straße erfolgen.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region Heidenheim.