Heidenheim / HZ Zum achten Mal fand am Ostermontag ein Essen für Einsame und Bedürftige im Bürgerhaus in der Hinteren Gasse statt.

Was 2012 noch relativ bescheiden auf Initiative von Martina Müller von den Herz- und Zeitverschenkern begann, füllt inzwischen den kompletten Café-Bereich im Bürgerhaus: das jährlich stattfindende Osteressen.

Viele der Gäste und die meisten Ehrenamtlichen sind der Aktion seit Beginn an treu geblieben. Es beteiligen sich die Herz- und Zeitverschenker, die Aktion „Freunde schaffen Freude“, das Bürgerhaus-Team, die Caritas-Wohnungslosenhilfe und der Freundeskreises für Wohnungslose.

„Freunde“-Vorsitzende Inge Grein-Feil begrüßte die Gäste und dankte auch den Spendern, die über das HZ-Spendenportal „Unsere Hilfe zählt“ über 500 Euro gespendet und so zum finanziellen Gelingen der Einladung beigetragen hatten. In beispielhafter Teamarbeit wurden für die diesjährige Ostermontags-Begegnung rund 80 Gäste bekocht. Den Hauptgang, der in Riesentöpfen zubereitet wurde, sowie das Fleisch, das vom Heidenheimer Großhändler Hüseyin Perktas gespendet worden war, bereitete Martina Müller vor. Salate, Deftiges, essbare Tischdeko, Süßes und bunte Bio-Ostereier spendierten alle Helferinnen. Erstmalig überreichte Roswitha Girdler, die ehemalige Centermanagerin der Schloss-Arkaden, die von ihr seit 2012 gesponserten Schokohasen an Kleinkinder ebenso wie an Senioren. Die ersten Jahre brachte der „Freunde“-Osterhase noch Tabak, doch weil nicht alle rauchen, gibt es nun einen Fünf-Euro­-Schein, damit sich die Gäste selbst etwas schenken können. „Und wer die zufriedenen Gesichter nach der Kaffeestunde gesehen hat, weiß, dass es wieder ein richtig schönes Miteinander­-Fest war, bei dem Begegnung in Wort und Tat groß geschrieben wurden“, resümiert Inge-Grein-Feil.