Am Dienstag, 24. November, vermeldete das Heidenheimer Landratsamt zwei weitere Tote, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Heidenheim verstorben sind. Damit steigt die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie im Landkreis in Verbindung mit Covid-19 Verstorbenen auf insgesamt 57.

Während der ersten Corona-Welle vermeldete das Heidenheimer Gesundheitsamt insgesamt 41 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Als die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Sommer abflachte, gab es monatelang keinen weiteren Todesfall zu beklagen.

In den vergangenen Wochen erhöhte sich die Zahl der tödlichen Covid-19-Fälle jedoch erheblich: Am 8. November kam es zum ersten Mal seit Mitte Juni zu einem Todesfall, der in Zusammenhang mit dem Coronavirus stand. Seit dem 8. November sind im Landkreis Heidenheim bereits 16 Menschen in Verbindung mit Covid-19 verstorben.

Zahl der aktiven Corona-Fälle stabilisiert sich

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Heidenheim scheint sich seit einigen Tagen zu stabilisieren – wenn auch auf recht hohem Niveau: Seit rund zwei Wochen schwankt die Zahl der aktiven Corona-Fälle täglich im Bereich um 430. Zwar kommen fast täglich Neuinfektionen im zweistelligen Bereich hinzu, doch aufgrund der zunehmenden Zahl der bereits wieder Genesenen bleibt die Zahl der aktiven Fälle auf annähernd gleichbleibendem Niveau.

Die aktuellen Corona-Zahlen für den Kreis Heidenheim aufgeschlüsselt nach Gemeinden:

Kreis Heidenheim

Itzelberg