Am Sonntag, um 18.15 Uhr, fuhr die 35-Jährige mit ihrem Ford in der Bärenstraße in Heidenheim in Richtung St. Pöltener Straße. Offenbar hatte sie die Höhe ihres Fahrzeugs unterschätzt. Sie schrammte mit dem Dach des Transporters an der Bären-Unterführung entlang. Dabei wurde der Ford beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 2000 Euro.

Die Polizei warnt: Bei Unterführungen und Brücken müssen Fahrende immer die Schilder mit den Angaben zur Höhe im Blick haben und diese genau prüfen. Besonders gelte dies für Fahrerinnen und Fahrer von Transportern und Lastwagen. Diese Fahrzeuge sind in der Regel höher gebaut und laufen somit Gefahr, stecken zu bleiben oder zu streifen.