Giengen/Langenau / pol Am Donnerstagnachmittag kam es auf der A7 bei Giengen zu einem Baustellenunfall. Ein Bagger hatte eine Oberleitung heruntergerissen. Die Autobahn war bis zum späten Nachmitag in beide Richtungen voll gesperrt.

Ursache der Sperrung war ein Baggerfahrer, der ein 20-Kilovolt-Kabel abgerissen hatte. Der 55-Jährige war laut Polizei auf einer Baustelle an der Anschlussstelle Niederstotzingen beschäftigt. Als er mit seinem Bagger durch die Baustelle fuhr, hob er den Baggerarm an, um eine bessere Sicht zu haben. Ein Warnschild, das auf die Stromleitung hinweist, bemerkte er nicht, weil davor ein Lastwagen stand, so die Mitteilung der Polizei.

Mit dem Baggerarm riss der 55-Jährige eines von drei Kabeln ab, welche die gesamte Fahrbahnbreite überspannte. Das Kabel fiel zu Boden und beschädigte einen Ford, mit dem ein 60-Jähriger unterwegs gewesen war. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Ford auf rund 10.000 Euro. Das beschädigte Kabel schnellte zum Mast zurück, wodurch ein zweites Kabel gelockert wurde. Durch die beiden Kabel bestand eine Gefahr für den gesamten Autobahnverkehr. Um diese Gefahr beseitigen zu können, mussten beide Masten an der Unfallstelle gesichert werden.

Bis zur vollständigen Sicherung vergingen mehrere Stunden. Der Verkehr auf der A7 staute sich wegen der beidseitigen Sperrung jeweils auf mehrere Kilometer Länge. Die Polizei leitete den Verkehr an den Anschlussstellen Giengen/Herbrechtingen und Langenau ab. Auch auf den Umleitungsstrecken staute sich der Verkehr. Gegen 17 Uhr konnte die Autobahn wieder freigegeben werden.

Unfall auf der A7 bei Giengen: Bagger reisst Stromkabel ab

Bildergalerie Unfall auf der A7 bei Giengen: Bagger reisst Stromkabel ab

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der A7 bei Giengen zu einem Unfall. Auf der Autobahnbaustelle riss ein Bagger eine von drei 20-Kilovolt Strohmleitungen ab. Die Autobahn wurde in beide Richtungen voll gesperrt.

News rund um die Themen 1. FC Heidenheim und Verkehr im Landkreis Heidenheim per E-Mail empfangen? Die neuen HZ-Newsletter machen es möglich. Mit dem täglichen Update zur Mittagszeit bleibt man außerdem über die wichtigsten Entwicklungen des Tages informiert. Wie man sich für die Newsletter registriert:

Auf der A 7-Baustelle bei Giengen sind diese Woche noch sogenannte Betonfertiger im Einsatz. Die größte der beeindruckenden Baumaschinen stellt die dreispurige Fahrbahn her und bewegt sich pro Minute rund einen Meter nach vorn.