Am Freitag, 24. Juni geht‘s los, und die Stadt Giengen steht bis Sonntag ganz im Zeichen ihrer berühmten Plüschtierfirma: Die 15. Auflage des Steiff-Sommers rund um das Museum wartet mit einem vielsietigen Programm auf. Im Mittelpunkt stehen mehrere Jubiläen im Zeichen des Plüschtiers. Prominente Gesprächspartner werden auf der Bühne erwartet. Zwei besondere Zahlen steht dabei im Mittelpunkt: vor 175 Jahren wurde die Firmengründerin Margarete Steiff geboren, vor 120 Jahren erschien der erste Teddybär. Beides wird im Rahmen des Veranstalotungsprogramms natürlich nicht vergessen.

Für Steiff-Fans jeglichen Alters

Rund um Teddy und Co. wendet sich das Programm wie immer an Steiff-Freunde jeglichen Alters, an Liebhaber und Sammler. Im Vorfeld einer großen Charity-Auktion im Herbst sind dabei zum Beispiel Impressionen der ersten von prominenten Persönlichkeiten gestalteten Teddybären zu bestaunen.

Auf der großen Showbühne findet das ganze Wochenende über ein abwechslungsreiches Programm statt, moderiert von Marcel Wagner. Stars und Persönlichkeiten sind zu Gast und zu erleben, auch finden Aktionen zugunsten eines Waisenhauses in der Ukraine statt. Und noch ein weiterer runder Geburtstag ist zu bedenken: Am Stand des Steiff-Clubs, der in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert, sind dort die Urgroßnichte von Margarete Steiff, Dr. Beatrice Steiff, und ihr Urgroßneffe Dr. Jakob Steiff zu Gast.

Giengen